Möbel Kellner Ebnath - Gründung bis heute

Egid Kellner Senior (29.12.1928-26.05.2013) erlernte den Beruf des Schreiners trotz wiedriger Umstände nach dem Krieg bei der Firma Kreuzer in Kulmain und legte im Jahr 1948 die Gesellenprüfung erfolgreich ab.

Im Jahr 1951 machte er sich in Ebnath in der Bahnhofstraße mit einer kleinen Werkstatt selbstständig. Der erste Auftrag waren die Schreinerarbeiten bei der Renovierung der Kirche in Mehlmeisel - diese sind heute noch zu bewundern.

Am 22.04.1957 heiratete er seine Frau Marga und baute mit ihr ein Wohnhaus mit Werkstatt in der Neusorger Straße. Zusätzlich zu den selbstgefertigten Möbeln Handel mit industriell gefertigten Möbeln.

1960 Anbau eines Ausstellungsraumes.

ab 1968 Erweiterung der Ausstellungsfläche und des Möbelsortiments.

1983 Neubau einer Werkstatt. Mittlerweile steht dem Kunden ein Vollsortiment an Möbeln auf einer Ausstellungsfläche von ca. 3.000m² zur Verfügung. Im gleichen Jahr legt Egid Kellner jun. seine Meisterprüfung im Schreinerhandwerk ab.

1986 Egid Kellner jun. übernimmt das Möbelhaus.

1992 Renovierung der Ausstellung und Neugestaltung des Eingangsbereichs. Die Technologie hat bereits Einzug gehalten - Organisation und Planung werden mit modernster Computertechnik getätigt.

1993 Kauf eines großen Lagers zur Zwischenlagerung der Kommissionsware.

Bis 2008 folgen ständige Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten. 

Im Jahr 2008 wird das neue Küche Aktiv Studio eröffnet, die Umgestaltung des Logos erfolgt 2010, bereits unter Mitwirkung des Sohnes Marco Kellner. 

2013 folgt die Eröffnung der Kochschule in Kooperation mit dem "Essbaren Fichtelgebirge".

2014 tritt Marco Kellner in das elterliche Möbelhaus ein.